Zukunft und Zusammenhalt – statt Rückschritt und Rechtsruck!

Allgemein

Landshuter SPD ruft zu Demonstration der Vernünftigen auf

Die BayernSPD ruft nach den umstrittenen Äußerungen von Politiker*innen auf einer Demonstration in Erding zu einer „Demonstration der Vernünftigen“ auf. 

Gemeinsam mit Grünen, Gewerkschaften, Künstler*innen und der Arbeiterwohlfahrt wird die Kundgebung am 1. Juli um 14 Uhr in München auf dem Odeonsplatz beginnen. 

 

Die Generalsekretärin der BayernSPD und Landtagsabgeordnete, Ruth Müller wendet sich an die Bürger*innen: „Wir rufen die Landshuter*innen dazu auf, am 1. Juli nach München zu kommen! Wir als SPD Landshut werden da sein. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für Solidarität und gegen Hass und Hetze setzen! Zeigen wir den Spalter*innen: die Vernünftigen sind in diesem Land die Mehrheit!“ 

 

Bei der Demonstration in Erding war neben Ministerpräsident Markus Söder (CSU) auch der  Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident dabei, der die Menschen dazu aufgerufen hatte, „dass man sich die  „Demokratie zurückholen“ müsste. Ein Satz, der sonst aus Kreisen der AfD zu erwarten wäre. Dementsprechend groß war die darauffolgende Kritik inclusive Rücktrittsforderungen oder zumindest der Ruf nach einer Entschuldigung für die verbale Entgleisung.

 

Die SPD möchte mit ihrer Demonstration konstruktive Politik einfordern anstatt eines rechtspopulistischen Kulturkampfes. Das Motto lautet klar: „Zusammenhalt und Zukunft – statt Rückschritt und Rechtsruck“. Eine gemeinsame Zugfahrt ist möglich mit Abfahrt um 12.15 Uhr in Neufahrn, und 12.32 Uhr in Landshut am Hauptbahnhof. Ankunft in München ist dann um 13.18 Uhr, also rechtzeitig zum Beginn der Kundgebung. Anmeldung ist möglich beim SPD-Büro unter 0871 25259.

 

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002694902 -