Soziales Handeln im Mittelpunkt

Landespolitik

SPD-Delegierte aus Stadt und Landkreis Landshut fahren zum Landesparteitag

Landshut

Die beiden SPD-Kreisvorsitzenden Ruth Müller aus Pfeffenhausen und Kerstin Schanzer aus Niederaichbach werden zusammen mit MdB a. D. Horst Kubatschka aus Landshut als Delegierte der SPD im Unterbezirk Landshut am Landesparteitag der BayernSPD am kommenden Wochenende in Weiden in der Oberpfalz teilnehmen. Dort wird der neue SPD-Landesvorstand gewählt. Auf dem SPD-Landesparteitag kandidiert der niederbayerische SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Pronold für den bayerischen SPD-Landesvorsitz.

Mit Florian Pronold werden Arbeitnehmerrechte einen aktiven Fürsprecher haben, ist sich der langjährige Bundestagskollege Horst Kubatschka sicher. Schon bei den Koalitionsverhandlungen 2005 wollte die CSU zusammen mit der CSU die Arbeitnehmerrechte wie Kündigungsschutz und Mitbestimmung drastisch einschränken oder sogar abschaffen, was von der SPD zum großen Teil verhindert werden konnte. Insbesondere hat Florian Pronold bei den Koalitionsverhandlungen nach der Wahl 2005 für den Erhalt der Pendlerpauschale ab dem ersten Ki­lometer gekämpft.

Als Vorsitzender der bayerischen SPD-Landesgruppe und stellvertretender finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion hat sich Pronold, der seit 2002 im Bundestag ist, einen hervorragenden Namen als Finanzexperte im Bundestag gemacht und ist auch beim politischen Gegner als kompetenter Gesprächspartner anerkannt, erklärt Kerstin Schanzer. Er gehört inzwischen zu den „Köpfen“ der SPD-Bundestagsfraktion.

Gemeinsam werde man mit einem Vorsitzenden Florian Pronold als SPD in Bayern verstärkt aktiv dafür kämpfen, dass es in Deutschland und Bayern sozial gerechter zugeht und die Starken sich für die Schwächeren einsetzen, stellt die Kreisvorsitzende Ruth Müller fest. Die SPD mit Florian Pronold wird verdeutlichen, dass soziales Handeln und Freiheit keine Gegensätze sind, sondern sich gegenseitig bedingen.

Die SPD in Bayern hat bei Bildung, sozialer Gerechtigkeit, Freiheit und Miteinander in einer „Wir-Gesellschaft“ die besseren Rezepte. Nun arbeite man daran, den Menschen auch zu vermitteln, dass die SPD auch die „besseren Köche“ seien.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002774519 -