Netzwerkreport Nr. 133

Kreistagsfraktion

Bis in die frühen Abendstunden dauerte die letzte Kreisausschuss-Sitzung vor der Sommerpause am 24. Juli 2012

Die Fortschreibung des Landesentwicklungs-Plans stand auf der Tagesordnung. Und die Kreisräte beschlossen, dass beispielsweise die Punkte "Gewässerschutz" und "Breitbandversorgung" in den neuen LEP mit aufgenommen werden sollen.

Desweiteren wurde beschlossen, dass sich der Landkreis Landshut als "förderndes Mitglied" an der Europa-Region "Donau-Moldau" beteiligen wird.

Im Tiefbau-Ausschuss wurden notwendige Maßnahmen von der Dringlichkeit her anders gewichtet, sodass nun der Bau eines Geh- und Radwegs an der Kreisstraße LA 1, LA 58, Eberspoint - B388 - Mariaberg genehmigt wurde. Die Kosten hierfür werden ca. 130.000 Euro betragen.

Der Landkreis Landshut baut in Ergolding für rund 32 Millionen Euro ein neues Gymnasium. Neben einem naturwissenschaftlich-technologischen Zweig sollte das neue Gymnasium auch einen sprachlichen Zweig bekommen. Der Landkreis hat beantragt, zusätzlich einen wirtschaftswissenschaftlichen Zweig einzurichten. Das Kultusministerium hat mitgeteilt, dass lediglich zwei Zweige genehmigt werden und so entschloss man sich im Kreisausschuss nach längerer Diskussion, auf den sprachlichen Zweig (vorerst) zu verzichten und dafür einen wirtschaftswissenschaftlichen Zweig zu errichten.

Der ödp-Antrag auf Parkraumbewirtschaftung beim Krankenhaus Achdorf und Landratsamt wurde auf den Herbst zurückgestellt.

Zurückgestellt wurden auch die Beratungen über die Einführung einer direkten Buslinie von Furth in die Gemeinde Essenbach am Nachmittag, damit die Schüler und Schülerinnen vom Ganztagsunterricht zügig nach Hause kommen. Hier soll anhand der Schülerzahlen vom neuen Schuljahr entschieden werden.

Zuschussanträge für Feuerwehren im Landkreis und die Beschafftung eines neuen Rechenzentrums waren weitere Tagesordnungspunkte.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002197423 -