Montags-Mahnwache bei Isar 1

Umwelt & Verkehr

SPD aus Stadt und Landkreis bei den Mahnwachen vertreten

Zum 32. Mal fand am Montag, 7. Februar die Mahnwache für die Abschaltung von ISAR 1 in Niederaichbach statt. Die SPD aus Stadt und Landkreis Landshut unterstützt diese Aktionen von Bürgerinnen und Bürgern von Anfang an. An der Massenpetition "„Ja zum Atomausstieg“ haben sich auch viele Menschen aus der Region Landshut beteiligt und so gezeigt, dass sie ein Ende der verantwortungslosen Atompolitik der schwarz-gelben Regierungen in Berlin und München wollen.

Man werde weiterhin an diesem Thema dranbleiben. Denn während die Seehofer-Regierung immer noch an der Atomkraft als ‚sichere Brückentechnologie’ festhält und den großen Energieunternehmen zusätzliche Milliardengewinne garantiert, gräbt sie gleichzeitig einem weiteren, dringend benötigten Ausbau der Erneuerbaren Energien das Wasser ab.

Gemeinsam wolle man erreichen, dass es bei dem vor zehn Jahren zwischen der rot-grünen Bundesregierung und der Energiewirtschaft vereinbarten Atomausstieg bleibt, so die beiden Vorsitzenden der SPD aus Stadt und Landkreis Landshut, Anja König und Ruth Müller.

Armin Reiseck, Sprecher des BüfA (Bündnis für Atomausstieg) informierte auch über die weiteren Termine zum Atomausstieg. Alle, die Montag abend keine Zeit haben, nach Niederaichbach zu fahren, können sich an den monatlichen "Count-Down-Veranstaltungen" am Samstag in der Landshuter Altstadt beteiligen. Am 19. Februar ist hier der nächste Termin.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002168182 -